Mehr als 90 % der Einwohner von Dänemark, Norwegen und den Niederlanden nutzen das Internet für private Zwecke. Diese umfassende Studie analysiert die digitalen Geräte und Verhaltensweisen von Erwachsenen in Nord- und Mitteleuropa und nimmt den Gebrauch von tragbaren Videospielkonsolen bis hin zu Telefonen und Computern unter die Lupe.

Die Untersuchung liefert einmalige Einsichten in den Gebrauch von internetfähigen Geräten (PCs, Smartphones, Tablets etc.) sowie in die Verbreitung von Internet und Breitbandversorgung und das Online-Verhalten. Die Umfrage wurde im ersten Quartal 2012 in 40 Märkten durchgeführt und dies ist die Übersichtspräsentation von 11 nord- und mitteleuropäischen (NACE) Märkten.

Wichtigste Ergebnisse:

  • Wachsende Verbreitung von Smartphones und Tablets in allen nord- und mitteleuropäischen Märkten.
  • In Norwegen, Schweden und Großbritannien verwendet jeder zweite Erwachsene ein Smartphone.
  • In den meisten nord- und mitteleuropäischen Märkten sind die Mobilfunknetze der meistverwendete Kanal für den Internetzugriff vom Smartphone.
  • In jedem Markt sind Laptops verbreiteter als Desktops – Norwegen verzeichnet den höchsten Anteil an Laptops.
  • In allen Ländern ist die (private) Internetnutzung auf einem hohen Niveau. In den Niederlanden, Norwegen und Dänemark beträgt der private Nutzungsgrad 90 %.