Der italienische Reisemarkt umfasst 16,5 Millionen Personen. 11,7 Millionen davon buchen Reisen online. Gleichzeitig müssen sich die Websites jedoch sehr anstrengen, um die Menschen zum Kauf zu bewegen. Wir haben festgestellt: zwischen dem Zeitpunkt, an dem eine Person beginnt, nach Reisen zu suchen, und der tatsächlichen Buchung vergeht sehr viel Zeit; es bleibt also jede Menge Zeit, andere Seiten zu betrachten und sich das günstigste Angebot zu suchen.

Das Ziel dieser Studie war eine Übersicht über die Rolle von Suchmaschinen beim Kaufprozess im italienischen Online-Reisemarkt.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Suchmaschinen ein wichtiger Bestandteil der Customer Journey sind – fast drei Viertel der Kunden nutzen irgendwann Suchmaschinen.
  • Es besteht eine starke positive Korrelation zwischen Suchintensität und tatsächlichem Kauf – diejenigen, die den Kauf tatsächlich abschließen, suchen öfter, auf mehr Seiten und über einen längeren Zeitraum.
  • Die große Mehrheit verwendet generische Begriffe, die während des gesamten Einkaufsprozesses beibehalten werden.