Für L’Oreal war AdWords eine reizende Art zur Erweiterung seiner TV-Kampagne. Das Kosmetikunternehmen analysierte seinen Medienmix mittels Ökonometrie und fand heraus, dass über ein Drittel der vom TV generierten Umsätze tatsächlich auf Onlinewerbung zurückging, wobei AdWords bei Effizienz und Reichweite voran lag.

Google AdWords ist das effektivste Medium für Onlinekampagnen. Nach der Wirtschaftskrise sank der Marktanteil von L'Oreal für sein L'Oreal Cosmetique Active durch den Markteintritt neuer Mitbewerber. Als Antwort darauf untersuchte L'Oreal seinen Medienmix, um sich nur auf die Medien zu konzentrieren, die für Umsätze verantwortlich waren. Man fand heraus, dass über ein Drittel der vom TV generierten Umsätze tatsächlich auf Onlinewerbung zurückging. L'Oreal investierte daraufhin massiv in AdWords als effizienteren Umsatzmotor, investierte aber weiterhin in TV, das die Onlinekampagne erweiterte.