Da immer mehr Konsumenten auf ihre Mobiltelefone umsteigen, ist es für Unternehmen unerlässlich, die Bandbreite möglicher „mobiler Conversions“ wie Telefonanrufe, Aufsuchen des Ladens oder Einkäufe auf anderen Geräten zu verstehen. Zusammen mit Nielsen untersuchte Google mehr als 6.000 mobile Suchanfragen und die folgenden Aktionen, um präzise und messbare Schlussfolgerungen aus den mobilen Suchanfragen und den daraus resultierenden Online- und Offline-Conversions zu ziehen.