Uns interessierte, wie Digitalgeräte in fünf Schlüsselmärkten genutzt werden: USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Japan. Bei den Ergebnissen konnten wir feststellen, dass die Nutzung von Tablets regional unterschiedlich ist, während die Smartphone-Nutzung überall zunimmt, speziell in Großbritannien, wo es eine Steigerung von 21 % gab.

Diese Studie untersucht die Nutzung von Mobilgeräten, Tablets und Internet in den fünf Schlüsselmärkten USA, Großbritannien, Japan, Deutschland und Frankreich.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Eine signifikante Zunahme bei der Smartphone-Nutzung in allen Schlüsselmärkten im Jahresvergleich – speziell in Großbritannien (+21 %) – und ein Rückgang der Nutzung von Feature Phones.
  • Die Smartphone-Verbreitung beträgt jetzt: USA 44 %, Großbritannien 51 %, Frankreich 38 %, Deutschland 29 %, Japan 20 %. Die Nutzung von Tablets nimmt ebenfalls in allen fünf Märkten zu, wobei es die größte Steigerung in den USA (jetzt 13 %) und in Großbritannien (jetzt 11 %) gab.
  • Rein für den Internetzugang konzipierte Netbooks (wie das Chromebook) sind besonders in Deutschland, Japan und in den USA auf dem Vormarsch.
  • In allen Schlüsselmärkten verwendet fast jeder sechste Haushalt bereits internetfähige Flachbildfernseher.
  • Die Internetverbreitung befindet sich in allen Schlüsselmärkten auf hohem Niveau (rund 80 %) – PCs und Tablets werden am häufigsten für den Internetzugang verwendet.
  • In allen fünf Märkten ist die Smartphone-Nutzung ausgeprägter bei Jüngeren, Männern und gut Ausgebildeten sowie in Haushalten mit Kindern.