Wie Sie mit einer schnelleren mobilen Website Ihre Business-Ziele erreichen

Herunterladen
Antoine Boulte / August 2020

Jeder, der schon einmal eine mobile Website, die zu langsam lädt, verlassen hat, kennt die Nachteile einer schleppenden User Experience. Eine neue Studie1 macht nun deutlich, welche positiven Auswirkungen die Geschwindigkeit einer Website auf das Verhalten der Nutzer und damit auf entscheidende Messwerte für Werbetreibende hat. Das schließt eine höhere Conversion-Rate ein, einen erhöhten Wareneinkaufswert und einen Anstieg der Seitenaufrufe, der gleichbedeutend mit einem erhöhten Cross-Sell-Potenzial ist.

Im Auftrag von Google haben 55 und Deloitte die Websites von 37 führenden europäischen und amerikanischen Unternehmen aus vier Kategorien unter die Lupe genommen: Einzelhandel, Luxusgüter, Reisen und Lead-Generierung (z. B. Websites von Versicherungen oder Autohändlern). Die Ladezeiten der mobilen Websites wurden 30 Tage lang stündlich gemessen und die Ergebnisse in Echtzeit mit einer Reihe von Messwerten verglichen, die charakteristisch für den mobilen Kaufprozess sind.

Drei Gründe für die Beschleunigung mobiler Websites

Die Studie hat gezeigt, dass es Unternehmen erhebliche Vorteile bringt, wenn sie ihre mobilen Websites beschleunigen.

1. Auf schnelleren Websites steigt die Conversion-Rate um bis zu zehn Prozent

Die meisten Unternehmen erreichen mit einer schneller ladenden Website bei fast jedem Schritt im mobilen Kaufprozess – von der Startseite bis zur Kasse – eine höhere Fortschrittsrate.

Retail Funnel Large Travel Funnel-DE_V6 Luxury Funnel Large LeadGen Funnel_ DE-V5

Das sorgt unter anderem für steigende Conversion-Raten, insbesondere in den Kategorien Einzelhandel (+8,4 Prozent) und Reisen (+10,1 Prozent).

Wie die Beschleunigung Ihrer mobilen Website Ihr Endergebnis verbessern kann

2. Auf schnelleren Websites verweilen Nutzer länger und kaufen mehr ein

Die Websiteleistung verbesserte sich schon bei einer um eine Zehntelsekunde kürzeren Ladezeit erheblich. Im Einzelhandel ist der durchschnittliche Bestellwert um 9,2 Prozent gestiegen. Und auf Websites für Luxusgüter wurden acht Prozent mehr Seitenaufrufe pro Sitzung erzielt.

3. Auf schnelleren Websites ist die Absprungrate um bis zu acht Prozent niedriger

Bei jeder fünften untersuchten Website in den Kategorien Einzelhandel und Luxusgüter verringerte sich die Absprungrate auf der Startseite um 0,6 Prozent bzw. 0,2 Prozent. Die Ergebnisse in der Kategorie Lead-Generierung waren noch beachtlicher. Auf jeder zweiten Website verringerte sich die Absprungrate um 8,3 Prozent, wenn eine Informationsseite auf Mobilgeräten um 0,1 Sekunden schneller geladen wurde.

Mit Nutzerfreundlichkeit und Ladezeiten von unter einer Sekunde punkten

Selbst Unternehmen, die bei der Geschwindigkeit auf Mobilgeräten führend sind, können sich noch weiter verbessern und die Seitenladezeiten auf unter eine Sekunde verkürzen. Derzeit schaffen das nur wenige Firmen mit ihren Websites, darunter z. B. Booking.com oder Otto.de.

Unternehmen sollten die Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten in den Mittelpunkt stellen, um von einer schnelleren Websitegeschwindigkeit profitieren zu können. Hier einige Tipps dazu:

  1. Machen Sie sich als Erstes mit der Geschwindigkeit Ihrer mobilen Website vertraut, indem Sie Tools wie Test My Site verwenden.
  2. Analysieren Sie die Auswirkungen der Websitegeschwindigkeit auf Ihre Geschäftsergebnisse, indem Sie Ihre eigenen Daten oder Berichtsdaten als Benchmark verwenden. Test My Site hilft Ihnen zudem, zu sehen, wie Ihre mobile Website im Vergleich zu Ihren Konkurrenten abschneidet.
  3. Sind die Auswirkungen signifikant, überzeugen Sie Ihre Geschäftsführung davon, mobile Geschwindigkeit zu priorisieren und notwendige Ressourcen für diese Aufgabe bereitzustellen.
  4. Entwickeln Sie eine Strategie, um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu verbessern. Sie sollte ein Geschwindigkeitsbudget enthalten und KPIs für Ladezeiten, auf die sich sowohl Ihre kaufmännischen als auch Ihre technischen Führungsteams einigen, um sie dann in den Fokus rücken zu können.
  5. Erfassen Sie die Websitegeschwindigkeit und verknüpfen Sie diesen Messwert mit Ihren Analysedaten, um herauszufinden, wie sich eine verbesserte Geschwindigkeit auswirkt.
  6. Aber Geschwindigkeit ist nicht alles. Denn heute erwarten die Verbraucher, dass eine Website nicht nur schnell, sondern auch persönlich und einfach zu bedienen ist. Stellen Sie sicher, dass Ihre Teams stets daran arbeiten, das mobile Erlebnis ganzheitlich zu verbessern.

Weitere Tipps und Ideen zur Optimierung Ihrer mobilen Website oder App finden Sie in unserer Mobile Marketing Sammlung. Oder nutzen Sie Test My Site, um individuelle Empfehlungen zu erhalten, wie Sie die Nutzererfahrung auf Ihrer Website verbessern können.

Sprachlernplattform Babbel: mit Google zu einer verbesserten mobilen Nutzererfahrung