Mit Audioanzeigen auf YouTube erweitern Sie Ihre Reichweite und steigern die Bekanntheit Ihrer Marke

Melissa Nikolic / November 2020

Ganz gleich, ob es darum geht, noch vor dem Abendessen ein Workout im Wohnzimmer zu machen, sich per Podcast über das Weltgeschehen zu informieren oder freitagabends in ein virtuelles Konzert einzuschalten – die Menschen wenden sich zunehmend YouTube zu, je mehr Zeit sie zu Hause verbringen.

Um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Zielgruppe je nach deren Nutzungssituation auf YouTube besser zu erreichen, führen wir ab sofort Audioanzeigen ein. Es ist unser erstes Anzeigenformat, das darauf ausgelegt ist, Nutzerinnen und Nutzer, die Inhalte auf YouTube hören mit Audio-basierten Creatives zu erreichen. Mit Audioanzeigen, aktuell in der Beta-Version verfügbar, können Sie sowohl Ihre Reichweite als auch die Bekanntheit Ihrer Marke effizient steigern. Sie bieten Ihnen dieselben Targeting-Optionen, Gebotsstrategien und Funktionen zur Brand-Lift-Messung wie Ihre YouTube-Videokampagnen.

Erreichen Sie mehr Musikfans

Musik spielte schon immer eine wichtige Rolle im Alltag und prägt die Kultur ganzer Generationen. Menschen, die Musik konsumieren, tun dies mit Leidenschaft und Emotionen ‒ und genau in diesen Momenten können Marken das Publikum im Umfeld von Musik erreichen. Dennoch bleibt dieses Potenzial bei vielen Marken auf YouTube ungenutzt. Das Streaming von Musikvideos hat auf YouTube ein Allzeithoch erreicht: Mehr als die Hälfte der eingeloggten YouTube-Nutzerinnen und -Nutzer, die Musikinhalte konsumieren, tun dies länger als 10 Minuten am Tag.1 Um diesen Trends aufzugreifen, stellen wir neue Lösungen vor, damit Ihre Marke im Umfeld von Musikinhalten gesehen, gehört und erkannt wird.

Neben den Audioanzeigen, führen wir dynamische Musik-Pakete ein, im Englischen auch Music Lineups genannt. Dieses Format bietet Werbetreibenden eine einfache Möglichkeit, Musikfans auf YouTube weltweit zu erreichen und die Marke in einem wirksamen Umfeld zu platzieren ‒ in diesem Fall Musik. Und das über alle populären Musikgenres wie Latin, K-Pop, Hip-Hop und der YouTube Top 100 hinweg, genauso für unterschiedliche Musikstimmungen oder Interessen wie Fitness.

Verstärken Sie Ihre Markenbotschaft

Audioanzeigen zeichnen sich durch Creatives aus, bei denen die Tonspur die Hauptrolle bei der Übermittlung Ihrer Botschaft spielt, während die visuelle Komponente in der Regel ein Bild oder eine einfache Animation ist. In unserer monatelangen Testphase haben wir festgestellt, dass mehr als 75 Prozent der gemessenen Audio-Werbekampagnen auf YouTube zu einer deutlichen Steigerung der Markenbekanntheit führten.2

75 Prozent der Audio-Werbekampagnen führten zu einer deutlichen Steigerung der Markenbekanntheit.

Einer unserer ersten Tester, Shutterfly, ein Fotodienstleister aus den USA, nutzte Audioanzeigen, um die Kaufentscheidung bei interessierten Käufern zu beeinflussen. Dies führte zu einer Steigerung der Anzeigenerinnerung um 14 Prozent und zu einer Steigerung der Kaufabsicht um 2 Prozent in der Zielgruppe.

Mit Audio Ads zum Erfolg

Bei der Vorbereitung Ihrer Audioanzeigen-Kampagne sollte die Tonspur im Mittelpunkt stehen. Überprüfen Sie ihre Kampagne, indem Sie sich fragen „Verstehe ich die Werbebotschaft, wenn ich die Augen schließe?“. Seien Sie klar und spezifisch und wählen Sie eine freundliche, authentische Stimme, um Ihre Botschaft zu übermitteln. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Creative Sie verwenden sollen, können Sie mithilfe von Video Experimenten einen Test durchführen und schnell und ohne zusätzliche Kosten eine Entscheidung treffen.

Audioanzeigen sind in der Beta-Phase über eine Auktion bei Google Ads und Display & Video 360 auf TKP-Basis verfügbar und bieten dieselben Targeting-Optionen, Gebotsstrategien und Funktionen zur Brand-Lift-Messung wie Ihre YouTube-Videokampagnen. Die Kombination aus Video- und Audioanzeigen stellt sicher, dass Sie mit Ihrer Werbebotschaft das Publikum entsprechend Ihrer aktuellen Nutzungssituation erreichen, ganz gleich ob Sie Musikinhalte auf YouTube ansehen oder hören. Aktuelle interne Zahlen zeigen, dass mehr als 85 Prozent des Musikkonsums im Vordergrund geschieht.

Mehr Informationen zu Audioanzeigen auf YouTube finden Sie unserem Hilfe-Artikel oder Sie setzen sich mit Ihrem Google-Vertriebsteam in Verbindung.

MelissaNikolic.jpg

Melissa Nikolic

Group Product Manager YouTube Ads Google

Quellen (2)

1 interne Daten von YouTube, Stand Juni 2020

2 interne Daten von Google, weltweit, Juni 2019 bis März 2020