Chancen schneller erkennen: Drei Verbrauchertrends und wie Unternehmen diese nutzen können

Janusz Moneta / April 2021

Eine der wichtigsten Fragen, die sich Werbetreibende in dieser ungewissen Zeit stellen, lautet: „Welche Veränderungen werden uns auch in der Zukunft erhalten bleiben?“ Wer in dieser neuen Situation nach Wegen sucht, zu wachsen und erfolgreich zu sein, muss sich mit dieser wichtigen Fragestellung beschäftigen.

Während der Pandemie hat sich das Verbraucherverhalten verändert. Es ist dynamischer geworden und schwerer vorhersehbar. Ein Jahr nach Beginn der Corona-Krise haben sich nun drei Verbrauchertrends abgezeichnet, die aufstrebende Unternehmen in ihrer Geschäftsstrategie berücksichtigen sollten:

  1. Bestehende Verhaltensänderungen wurden durch die Pandemie beschleunigt
  2. Nutzer:innen brauchen mehr Unterstützung denn je, um komplexe Entscheidungen zu treffen
  3. Nutzer:innen wünschen sich eine offene, zugängliche digitale Welt – eine, bei der mit relevanter Werbung ihre Privatsphäre respektiert wird

Diese Trends werden weiter Bestand haben. Und so können Unternehmen auf sie reagieren:

1. Sich auf Veränderungen einlassen 2. Schnelle Entscheidungshilfen bieten 3. Langfristiges Vertrauen aufbauen

1. Sich auf Veränderungen einlassen

Alles wird schneller. Änderungen beim Konsumentenverhalten, die sich bereits angedeutet hatten, wurden durch die Pandemie noch beschleunigt. Dies wird anhand des veränderten Suchinteresses deutlich. Beispielsweise hat sich das Interesse an Ideen („ideas“) im Jahr 2020 deutlich erhöht. Eine Entwicklung, die sich auch 2021 weiter fortsetzt. Trends zeigen, dass Nutzerinnen und Nutzer online nach Inspiration zu Themen wie Shopping, Kochen und vielem mehr suchen.

Die Nachfrage veränderte sich auch entscheidend, als Menschen alte Gewohnheiten aufgaben. Bemerkbar machte sich das zum Beispiel beim Wechsel des Suchinteresses von „Smart Casual“ zu „Lounge Wear“.

Selbst jetzt bleibt das Verbraucherverhalten schwer voraussehbar. So haben sich zum Beispiel die Suchanfragen für Lebensmittelgeschäft (grocery store) und Essen zum Mitnehmen (takeaway) unerwartet vom Wochenende auf die Werktage verschoben. Die alte Weisheit „Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung“ hat also auch heute nichts an Gültigkeit eingebüßt.

2. Schnelle Entscheidungshilfen bieten

Die Wichtigkeit einer schnellen und relevanten Entscheidungshilfe für die Kundschaft ist nicht von der Hand zu weisen. Schließlich werden Kaufentscheidungen immer komplexer – deshalb brauchen Nutzerinnen und Nutzer während des Kaufprozesses mehr Unterstützung als je zuvor. Für Unternehmen ist das eine gute Möglichkeit, Präsenz zu zeigen und ihrer Kundschaft im richtigen Moment zur Seite zu stehen. Indem sie die passenden Informationen liefern, bestärken Sie die Käuferinnen und Käufer darin, die jeweils richtigen Kaufentscheidungen zu treffen. Automatisierung ermöglicht es Unternehmen, zur Stelle zu sein, wenn sie gebraucht werden, und gleichzeitig flexibel die Möglichkeiten zu ergreifen, Verbraucherinnen und Verbraucher zu unterstützen.

3. Langfristiges Vertrauen aufbauen

Mit dem veränderten Verbraucherverhalten sind auch die Erwartungen der Nutzerinnen und Nutzer an den Datenschutz gestiegen. Marken müssen daher das Vertrauen ihrer Kundschaft gewinnen – und zwar immer wieder und langfristig.

Laut einer von Google und Euroconsumers initiierten Studie denken fast 70 Prozent aller Befragten, dass die Menge der online erhobenen personenbezogenen Daten ihnen den Schutz ihrer Privatsphäre erschwert. Andere Umfragen aus dem Jahr 2020 ergaben, dass sich 86 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher mehr Transparenz dahingehend wünschen, wie ihre persönlichen Daten genutzt werden.

Nutzerinnen und Nutzer sollten gut informiert sein, wenn sie Berechtigungen erteilen, und wissen, wie ihre Daten verarbeitet werden. Wenn es um Online-Werbung geht, bevorzugen Verbraucherinnen und Verbraucher relevante, nicht zufällige Erlebnisse. Dabei erwarten sie, dass ihre Privatsphäre gewahrt bleibt und sie die Kontrolle behalten.

Relevante Insights und nützliche Tools

Während sich das Konsumentenverhalten stetig ändert, werden laufend neue Tools entwickelt, damit Unternehmen die Wünsche ihrer Kundinnen und Kunden besser analysieren und effektiver auf sie reagieren können.

Die neue „Insights“-Seite in Google Ads zeigt Trends auf, die für Ihr Unternehmen relevant sind, sodass Sie neue Chancen schnell erkennen können. Dieses Tool bietet Ihnen maßgeschneiderte Insights, mit denen Sie die sich verändernden Wünsche Ihrer Kundschaft im Blick behalten und fundierte Entscheidungen treffen können. Auch in Zeiten ständiger Veränderungen bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Zudem entwickelt Google neue automatisierte Prozesse, damit Unternehmen schnell auf die Echtzeit-Empfehlungen und Insights von Google Ads reagieren können. Werbetreibenden bietet sich nun die Möglichkeit, automatisch bestimmte Empfehlungen in Google Ads anzunehmen. Sie können diese neuen Empfehlungen auf Wunsch jedes Mal automatisch übernehmen, wenn die Algorithmen Chancen ausmachen. Das System optimiert und verbessert Ihre Kampagne dann in Echtzeit. So fallen manuelle Arbeitsschritte weg und Sie können schneller handeln, Zeit sparen und die steigende Nachfrage befriedigen.

Schließlich werden in Zusammenarbeit mit Vertreterinnen und Vertretern aus der gesamten Branche neue Funktionen der Privacy Sandbox erarbeitet, die die Privatsphäre noch besser schützen sollen. Wie kürzlich bestätigt, werden wir, sobald wir Cookies von Drittanbietern auf unseren Seiten nicht mehr unterstützen, keine alternativen Identifikatoren für das Tracking von Nutzerinnen und Nutzern beim Surfen im Web oder innerhalb unserer Produkte entwickeln oder verwenden. Damit wird dem berechtigten Wunsch der Nutzerinnen und Nutzer nach mehr Kontrolle der Privatsphäre Rechnung getragen.

Jetzt ist es für Werbetreibende an der Zeit, auf First-Party-Daten zu setzen und ihre Expertise zu erweitern, um ein nachhaltig vertrauensvolles Verhältnis zu ihrer Kundschaft aufzubauen.

Auf der Suche nach einem Weg, der Unternehmen vorwärts bringt

Auf der Suche nach dem Weg, der Unternehmen in diesem veränderten Umfeld weiter nach vorn bringt, kann es helfen, sich diese drei Trends – die zugleich Chancen sind – vor Augen zu halten, um bessere und informierte Entscheidungen zu treffen:

  • sich auf Veränderungen einlassen
  • schnelle Entscheidungshilfen bieten
  • langfristiges Vertrauen aufbauen

Indem sie Insights und Automatisierung nutzen, können Unternehmen sich zur richtigen Zeit ihren Kundinnen und Kunden präsentieren und ihnen genau die Informationen bieten, die sie benötigen, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Unternehmen mit einer soliden First-Party-Datenstrategie werden am Ende besser darauf vorbereitet sein, ihrer Kundschaft relevante Erlebnisse zu bieten, und den Herausforderungen im Jahr 2021 mit mehr Selbstvertrauen begegnen können.

Search Collection: Be ready for what's next